Für Leseratten und Recherchemäuse

Im Laufe eurer Studienzeit werdet ihr irgendwann eine Bibliothek betreten müssen – *Schock*. Die sind bei Hausarbeiten und Recherche nämlich ziemlich hilfreich. Die Bibs sind auch gute Orte, um mit Kommilitonen:innen oder alleine zu lernen.  In den größeren findet ihr CIP-Pools, also Lernplätze mit einem festen Computer. Außerdem bietet die Unibib auch hilfreiche Workshops zu Literaturverwaltung, Recherche etc., ebenso wie Einzelberatungen an.  Für eine Gebühr könnt ihr Kopieren und Drucken, Scannen ist kostenlos möglich. Und einmal im Jahr findet die lange Nacht des Schreibens statt, bei der man Hilfe und Motivation für Hausarbeiten bekommt. In der Klausurenphase startet allerdings der Kampf um die Lernplätze – v.a. weil nicht überall Steckdosen zur Verfügung stehen. Erkundet also auch kleinere Teilbibs und sucht euch einen schönen Ort aus. Dafür haben wir euch auch einen Leitfaden geschrieben.

In den Bibliotheken findest du die Fachliteratur, die du in deinem Studium brauchst. Leider hat Digihums noch keine eigene Bibliothek.  Fachliteratur müssen wir uns zusammenklauben aus der Hauptbibliothek (Schuhstraße 1a) und der Technisch-Naturwissenschaftlichen Zweigbibliothek (Erwin-Rommel-Str. 60). Wenn ihr nicht in Erlangen wohnt, könnt ihr auch Literatur in die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Zweigbibliothek (Lange Gasse 20) oder die Erziehungswissenschaftlichen Zweigbibliothek (Regensburger Str. 160) bestellen. Achtung: da, wo ihr die Bücher abholt, müsst ihr sie auch wieder abgeben!

Online kann man im Bibliothekskatalog OPAC Bücher ausleihen und Artikel downloaden. Es ist wichtig, sich für Artikel einen VPN Zugang zu erstellen. Die Anleitung dafür findet ihr beim Rechenzentrum.

Die FAU-Card ist gleichzeitig auch euer Bibliotheksausweis. Mit ihr könnt ihr Bücher ausleihen und Gebühren bezahlen. Auf der Karte befindet sich auch eine Ausweisnummer. Euer Passwort ist voreingestellt auf Tag, Monat und Jahr des Geburtstags, das könnt und solltet ihr aber natürlich ändern. Die Ausleihdauer beträgt eigentlich vier Wochen, allerdings ist dreimal verlängern möglich – in den kleineren Teilbibs ist das oft anders. Falls ihr mal ein Buch zu spät zurückgebt, fallen nach einer Woche die ersten Mahnungsgebühren (7,50€) an, also versucht das zu vermeiden!

Ein Gedanke zu „Für Leseratten und Recherchemäuse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.